Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

…die hatte ich am Freitag beim Einkauf bekommen und war total begeistert!

Ampfer, Schafgarbe, Spitzwegerich, Vogelmiere, Kresse, Klee und Bronzefenchel bunt gemischt und frisch gepflügckt. Sowas von lecker und gesund. Alle Wildkräuter sind reich an Vitaminen und Minaeralien, die wichtig für unseren Körper sind. Ich stelle euch kurz die einzelnen Kräuter vor, damit ihr das nächste Mal auf einen Wochenmarkt diese wunderbaren Kräuter mit in euren Korb packt 😉

Ampfer: Vitamin C, Eisen und Oxalsäure. Diese Säure in geringen Mengen, hat positive gesundheitliche Wirkungen, insbesondere für den Stoffwechsel, Leber, Nieren und Vorbeugung von Nierensteinen. Ampfer kann man gut bei Fieber, Leberschwäche, Magenbeschwerden, Verdauungsschwäche, Verstopfung, Durchfall, Blutarmut, Frauenbeschwerden, Wunden, Hautausschläge, Pickel und Schwellungen verwenden. Blutbildend und blutreinigend ist er auch.

Schafgarbe: Ätherisches Öl, Azulen, Eukalyptol, Flavone, Bitterstoffe, antibiotische Substanzen. Wirkt blutreinigend, blutstillend und krampflösend.

Spitzwegerich: Schleimstoffe, Saponine, Glykoside, Gerbstoffe, Kieselsäure, Vitamin C, antibiotische Stoffe, ätherisches Öl, Lab-Enzym. Wirkt antibakteriell, blutreinigend, blutstillend, entzündungshemmend und schleimlösend. Kann man einsetzten bei Appetitlosigkeit, Asthma, Augenentzündungen, Blasenschwäche, Bronchitis, Durchfall, Erkältung, Fettsucht, Halsentzündung und Halsschmerzen.

Vogelmiere: Fast das ganze Jahr über kann man die Vogelmiere ernten, um daraus Salate, Suppen und Kräuterquark zu bereiten. Diese Speisen regen den Stoffwechsel und die Verdauung an. Enthält Vitamine, Saponine, Flavonoide, Cumarine, Mineralien, Oxalsäure, Zink und ätherische Öle.

Zutaten für 2 Portionen:

  • 500 g Wildkräuter
  • 2 EL Ziegenfrischkäse
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 2 EL Ölivenöl
  • 4 EL Wasser
  • 1 halber Pfirsich
  • 1 TL Butter

Den Salat vorsichtig waschen und in einem Sieb abtropfen lassen. In einem extra Gefäß das Wasser, Olivenöl, Agavensirup und den Ziegenfrischkäse ordentlich zu einem Dressing vermengen. Der Ziegenkäse sollte sich dabei komplett im Öl und Wasser auflösen, dass geht aber ziemlich einfach. Den Pfirsich halbieren und in dünne Scheiben schneiden. In einer beschichteten Pfanne die Butter leicht zerlaufen lassen und dann die Pfirsichscheiben goldbraun anbraten. Den Salat auf einen Teller anrichten, das Dressing darüber gießen und mit den Pfirsichscheiben garnieren.

Sehr gut passt zum Beispiel, ein frisch und selbst gebackenes Dinkelvollkorn Brot mit Sonnenblumenkernen und Leinsamen.

Alle Kräuter haben einen eigenen sehr intensiven Geschmack. Dieser wird durch das leicht süße und dem Käse intensiviert. Wer natürlich die reinen Wildkräuter mag, lässt den Käse und den Agavendicksaft einfach weg. Dann lasst es Euch schmecken Ihr Genießer!

Eure Ivi 😊

VEGETARISCH

Glutenfrei

Advertisements