Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Nachdem ich am 09.10.2016 erfolgreich meine Ausbildung zum Ernährungstrainer bestanden habe, ist mir das Thema Ernährung zum Sport und Sport allgemein, umso wichtiger geworden.

Seit langem beschäftigen mich immer wieder Fragen, die mir in meiner Ausbildung beantwortet werden konnten. Einige dieser Fragen mit den passenden Antworten, möchte ich Euch gern weitergeben und gleichzeitig meine Erfahrungen dazu berichten.

Eine Frage, die ich eigentlich schon seit mehr als 10 Jahren für mich selber beantworten konnte, ist jetzt wieder aktuell und wichtig:

Zusätzlich Mikronährstoffe (Nahrungsergänzung) – Wie wichtig sind sie wirklich für uns?

Vor allem die Sportler unter uns, machen sich eher Gedanken über Makronähstoffe wie Kohlenhydrate, Proteine und Fette. Doch lohnt sich ein genauer Blick auf die Mikronährstoffe.
Man nimmt zwar mit jeder Mahlzeit Vitamine und Mineralien auf, doch schafft fast keiner, darüber den Tagesbedarf an wichtigen Spuren- & Mengenelemente und Vitamine zu decken, auch wenn man sich ausgewogen und gesund ernährt. Unsere Böden sind zum Teil ausgelaugt durch Monokulturen, dass Obst und Gemüse kommt kaum noch aus Deutschland und somit entsteht ein Mangel. Doch sind Mineralstoffe und Vitamin für den Alltag und Sportler besonders wichtig.

Gerade für den Muskelaufbau gibt es ein paar wesentliche Mineralien, an die man denken sollte, wenn man Kraft und Masse aufbauen oder sie halten will. Hier ein Überblick über die wichtigsten muskelaufbauenden Minerale:

Calcium ist für alle Muskelkontraktionen verantwortlich. Das Mineral ist an der Reizübertragung von den Nerven an die Muskeln beteiligt. Ein Mangel hat Auswirkungen auf die maximale Anspannungsfähigkeit beim Krafttraining. Calcium ist beispielsweise in Brokkoli und Quark enthalten. Bedarf am Tag 1000-1200 mg.

Magnesium arbeitet quasi Hand in Hand mit Calcium und ist ebenfalls an der Reizübertragung in den Muskeln beteiligt. Außerdem ist Magnesium an der ATP-Herstellung und damit an der Energiegewinnung beteiligt.
Bedarf am Tag normal 300-350 mg und Sportler 500-1000 mg

Chrom ist an vielen Stoffwechselprozessen beteiligt, aber vor allem in Bezug auf den Muskelaufbau spielt es eine wichtige Rolle. Chrom sorgt dafür, dass mehr Glukose aus dem Blut in unseren Muskelzellen gespeichert werden und nicht in Fett umgewandelt wird. Zu finden ist es z.B. in Äpfeln.
Bedarf am Tag 20-100 µg

Selen gehört zu den Antioxidantien und unterstützt den Stoffwechsel, schützt uns vor freien Radikalen. Außerdem legen Studien nahe, dass Selen bei der Stressbewältigung helfen kann.
Bedarf am Tag 1,5 µg/kg

Zink ist ebenfalls an vielen Stoffwechselprozessen, auch am Energiestoffwechsel, beteiligt und nimmt eine wichtige Rolle beim Muskelaufbau ein. Es wird beispielsweise für die Herstellung von Enzymen benötigt, die bei der Proteinbiosynthese gebraucht werden. Außerdem unterstützt Zink die Bildung von Wachstumsfaktoren wie Testosteron. Ein Zinkmangel ruft auch Wadenkrämpfe hervor! Bedarf am Tag 12-15 mg.

Eisen ist das zentrale Element in den roten Blutkörperchen. Ohne Eisen könnte das Blut keinen Sauerstoff transportieren und die Muskeln nicht versorgen. Außerdem ist Eisen ebenfalls an der ATP-Produktion beteiligt Müdigkeit und Schlappheit sind typische Symptome für einen Eisenmangel. Kofaktor ist Vitamin B12. Viel Eisen befindet sich in Tofu oder in Kürbiskernen.
Bedarf am Tag bei Frauen 15 mg und Männer 10 mg.

Dazu kommt noch Jod, Omega 3 und 6 Fettsäuren, alle B-Vitamine, Vitamin A, C, D, E und K.

Nun meine Antwort: Ja, zusätzlich Mikronährstoffe sind für uns gut und wichtig! Gerade weil unser Alltag immer schneller wird, die Ansprüche immer höher werden und die Erwartungen immer größer. Unser Körper muss auf Höchstleistung fahren, gerade wenn man zusätzlich Sport macht. Doch was nimmt man zusätzlich für Nährstoffe? Am besten sollte eine Ergänzung, so natürlich sein wie möglich! Keine unnatürlichen und chemischen Pillen oder Pulver. Vor einigen Jahren habe ich Mikroalgen entdeckt, die können fast jeden Mangel decken.

Mikroalgen ist eine wahre Power-Nahrung und was sie mit uns macht, erfahrt Ihr hier -> Nahrungsergänzung Teil 2

Advertisements