Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

…aufgepasst: Geschmachsorgasmus vom feinsten! 😋

Bevor wir zum naschen kommen, erfahrt ihr noch wissenswertes ĂŒber die birnenförmige Frucht. Schon vor ca. ĂŒber 10.000 Jahren begann die Kultivierung von Avocados in den tropischen Gebieten der Erde. Heute wĂ€chst die gesunde Frucht auch in den Subtropen, zum Beispiel in SĂŒdspanien und in Israel. Wie Olive, ist die Avocado die fettreichste Frucht. Zu den gesunden pflanzlichen Fetten, enthĂ€lt sie eine grosse Menge an lebenswichtigen Vitaminen wie z. B. Vitamin A, Alpha-Carotin, Beta-Carotin, Biotin und Vitamin.

Photo. IvisDresden

Ein sehr grosse Nutzen, wenn ihr frischen Avocados zu den Mahlzeiten und ganz besonders zu einem Smoothie reicht, ist dass dadurch viele NĂ€hrstoffe – insbesondere die fettlöslichen – aus den anderen Zutaten (FrĂŒchten, GemĂŒse) leichter absorbiert werden können: Vitamin A, Vitamin D, Vitamin E, Vitamin K, Alpha-Carotin, Beta-Carotin, Lutein, Lycopin, Zeaxanthin und Calcium. Sie alle werden um 50 bis 100 Prozent besser absorbiert, wenn die wertvollen Fette aus der Avocado vorhanden sind.

Enthalten ist Vitamin A, eines der wichtigsten Vitamine was an der Blutbildung beteiligt ist, am Aufbau einer gesunden Haut und ermöglicht ĂŒberhaupt erst den Sehvorgang. Ohne Vitamin A sind ausserdem gesunde Knochen und ZĂ€hne nicht möglich.

Lutein, Zeaxanthin und Lycopin gehören zur selben Pflanzenstoff-Familie wie die Carotine. Es handelt sich ebenfalls um Farbstoffe. Lutein und Zeaxanthin sind am direkt Sehvorgang beteiligt. Beide Stoffe kommen auch als Farbpigmente in der Netzhaut des Menschen vor. Lycopin gehört zu den RadikalfÀngern und entlastet somit das Immunsystem des Menschen.

Avocado liefern einfach ungesÀttigte FettsÀuren (wie auch die Olive) und diese sind bekannt, den Cholesterinspiegel positiv zu beeinflussen.

So ist die Avocado – Gesundheit pur!

● 100% VEGAN ● GLUTENFREI ● LAKTOSEFREI

Zutaten fĂŒr 2 Personen:

  • 1 reife Avocado
  • ca. 4-5 EL Agavendicksaft oder Ahornsirup
  • 15-20 g Bio Kakaopulver (Rohkost-QualitĂ€t) oder stark entöltes
  • 60 ml Mandelmilch
  • ca. 10 MinzblĂ€tter

Die Avocado halbieren, entkernen und mit einem Esslöffel das Fruchtfleisch entfernen. Die Minze waschen und fein schneiden, fĂŒr das Topping könnt ihr gern ein paar BlĂ€tter zur Seite legen. Das Fruchtfleisch, die Milch mit einem PĂŒrierstab leicht zerkleinern. Danach den Kakao und den Sirup untermischen, alles zu einer cremigen Mousse pĂŒrieren und danach die Minze unterheben. Wenn du die Mousse noch sĂŒĂŸer magst, geb einfach noch etwas Sirup hinzu. Mir schmeckt sie kalt am besten und dafĂŒr stelle ich sie fĂŒr ca. eine Stunde in den KĂŒhlschrank. Als Topping passen ein paar MinzblĂ€tter, Kokosflocken oder vegane Schoki dazu. Statt Minze kann man auch etwas Abrieb von der Schale einer Bio-Orange oder Limette untermischen.

Ihr Schokoschnuten, lasst es euch schmecken!

Eure Ivi

NĂ€hrwerte pro Avocado-Mousse: 579 kcal ‱ 50g Fett ‱ 23g KH ‱ 7g Eiweiß ‱ 4,2g Ballaststoffe

Photos. IvisDresden

Advertisements