Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Bei dem Heilfasten wird weder flüssige noch feste Nahrung zu sich genommen. Also keine Nahrung, die einen Nährwert enthält. Einigen auch als Null-Diät bekannt. Es wird während dem Fasten nur Wasser und Kräutertee getrunken. Brenneseltee oder Löwenzahntee sollten täglich dabei sein. Die Flüssigkeitsmenge richtet sich nach dem Durst und nach dem Hunger. Gerade in den beiden ersten Tagen kann Hunger auftreten, der dann aber nur mittels Wasser und Tee gestillt werden sollte. Der Fastenstoffwechsel beginnt hier bereits am zweiten Tag und täglich werden ungefähr 400 bis 500 g Körpergewicht abgenommen.

Je besser das Fasten vor- und nachbereitet wird, umso länger und nachhaltiger sind die positiven Auswirkungen.
Diese Fastenkur kann von gesunden Personen allein zu Hause durchgeführt werden. Die Fastenzeit und die Fastenzeitlänge ist individuell zu gestalten. Sie reicht von zwei oder drei Tagen bis zu drei Wochen. Es ist möglich, diese Kur auch während des normalen Alltags durchzuführen.

Ein Heilfasten setzt sich aus Entlastungs-, Fasten- und Aufbautagen zusammen.

Wie genau ein Ablauf aussieht, stelle ich dir gern persönlich vor.

ivisdresden@gmail.com

Advertisements